Am 24.02.2013 ist Schnecki als Sohn von Ludwig und Elfi geboren und hat seinen Namen in jungen Jahren vom Sohn der Züchterin bekommen. Er ist mehrfacher Vater von Herdbuchgeführten Krainer Steinschafen und war trotz seines Alters ein richtiges „Schneckchen“. Selbst in der Deckzeit wird jung und alt geschmust, doch wehe es kam ein Hund zu nahe, an seine Mädels, da kannte er keinen Spaß mehr. „Siiri“ hatte da immer wieder schwer Überzeugungsarbeit zu leisten.

Im Jahr 2020 hat er die Krainerdamen meines Betriebes gedeckt und auch ein paar Milchschafe und Milchschafmixe. Weiterhin war er auch auf anderen Betrieben und hat dort seinen Dienst erfolgreich gemacht.

Mit ihm hatte man die Möglichkeit, sehr anschaulich zu begreifen, wie unterschiedlich alleine die Wolle zwischen weiblichen und männlichen Krainern war und auch wie ein „betöhrender Bockgruch“ in der Luft liegt, auf den die Mädels voll stehen. Er war zum Glück ein schwacher Vertreter seiner Gattung.

Im Herdenverband war er friedlich und ein Fels in der Brandung, die Jungböcke hat er mit stoischer Ruhe erzogen.

Leider wurde er am 16. Dezember 2020, während seines Deckeinsatzes von der Weide geklaut und es fehlt bis heute von ihm jede Spur.

Zoey wurde 2010 in Lohra geboren und war seit 2018 in unserem Betrieb und verstarb 2021.

Sie war nicht nur ein sehr schönes Ostfriesisches Milchschaf, sondern sie hat sprichwörtlich die absolute Ruhe weg. Sie liebte es gestreichelt zu werden und im Mittelpunkt zu stehen. Auf den Namen zu hören, hat ihr immer nur Vorteile verschafft. Sie liebte Kinder heiß und innig, sie ging mit ihnen nicht nur gerne spazieren, sondern ließ sich auch gerne „begreifen“.

Bei Veranstaltungen mit Jüngeren, war sie immer mit dabei, denn sie bleibt auch bei „Weideregel- Verstößen“ ruhig.

Selber Lämmer großzuziehen war nicht ihre Stärke, daher hatte sie nicht immer Lämmer an ihrer Seite, sie war aber gerne Amme, auch wenn sie keine Milch hatte. Daher war sie meist mit den Flaschenlämmern und Jungtieren unterwegs und im Herdenverband recht selbständig.

Aus der Verpaarung mit einem Herdbuchabstammungs schwarzen Ostfriesischem Milchschafbock „Korvin“, hat sie am 25.04.2020 einen jungen Bock bekommen, „Korbinian“ und großgezogen.

Am 02.03.2021 hat sie uns ihre letzte Tochter „Yelva“ geschenkt, von unserem Krainer Steinschafbock „Schnecki“.

Im Alter von 11 Jahren hat sie sich im September 2021, von ihrer Herde verabschiedet, ist mit uns nach Hause gegangen und dort friedlich im Garten eingeschlafen.

Wir werden sie immer vermissen.